Freitag, 8. Dezember 2017

Minutenmütze und Halssocke zur Herbstkindjacke

Ich schaue gerade zum Fenster raus und es schneit. Oh je, dabei wollte ich euch noch so vieles aus dem Herbst....dem Sommer....dem Frühling. Nun ja, Mütze und Halssocke sind im Winter ja auch unentbehrlich. Das Set gehört zu der diesjährigen "Herbstkindjacke", deren Fütter aus diesem Jersey besteht. Mehr dazu und zum Sew Along findet ihr HIER.
Die Fotos entstanden bei unserem ersten Drachensteigen...sooo schön war es.

Schnitt: Minutenmütze von Klimperklein, Halssocke von Olilu
Mehr zur Jacke -> HIER



Ab damit zu Made4boys und kiddikram.

Beste Grüße
Eure 

Montag, 4. Dezember 2017

Dracula...unser erstes Halloween

Nein, eigentlich mag ich Halloween so gar nicht. Es gibt bei uns keinen Kürbis und unheimlich ist es hier eigentlich auch nie. Doch so ein 4-jähriger, gerade mal 109 cm groß, fragte mit Engelsstimme: "Mama, ich möchte zu Halloween ein Vampir, ich möchte Dracula sein." Nun hat es uns doch eingeholt...Trends, die andere Kinder in der Kita verbreiten und Supermärkte, in denen es vor Halloweenartikeln nur so wimmelt. So voller Wünsche gefüllte Kinderaugen können ja hypnotisierend sein und schneller als ich denken konnte sagte ich "JA". Da war es passiert. Der Kommerz hatte gesiegt....die sind aber auch überzeugend, die Kleinen.
Es sollte also Halloween geben, verkleiden und mit dem Beutel auf süßen Beutefang gehen, nur wo? An diesem Tag war auch noch Reformationstag und alle Läden hatten geschlossen. Klingeln in Wohnhäusern? Ich tat mich mit anderen, genauso unerfahrenen Eltern zusammen und über Ecken und Ecken fanden wir in unsere Wohngegend eine wundervolle Straße, in der Halloween ausgiebig gefeiert wurde.
Nun konnte ich auch dem innigen Wunsch meines Sohnes nachgehen und einen Vampirumhang nähen. Für den Umhang hatte ich keinen Schnitt parat, also schnitt ich einfach drauf los, um aus den schwarzen Pannesamt das Maximum an Umhang herauszuholen. Abgesetzt wurde das Schwarz mit einem schönen roten Futterstoff, den ich mal als Rest geschenkt bekam. Ich finde, dass der Umhang dadurch richtig edel wirkt. Der Kragen wurde noch mit sehr festem Vliesline verstärkt. Die Schminke, das Gebiss, die Frisur (war das ein Wachsgeschmiere bis die endlich hielt) und das Kunstblut verwandelten meine "ach so süße" Bohne in den gefährlichen Dracula und unser erstes Halloween hat nicht nur meinem Sohn riesigen Spaß gemacht, sondern auch mir.


Unser Dracula! Den bösen Blick beherrscht er schon ganz gut. Er liebt es, in andere Rollen zu schlüpfen und oft überzeugt er auch.


Auch wenn es inzwischen eher weihnachtlich zugeht, wandern wir noch einmal erschreckend zu Made4boys und Kiddikram.

Beste Grüße
Eure


Dienstag, 24. Oktober 2017

Autumn Dreams

Eigentlich reicht der Titel schon, denn genauso heißt das zauberhafte Stöffchen von Kati Kunterbunt, das ich am Kroodie von FinnLeys vernäht habe. Schon seit zwei Jahren liebäugle ich mit den im Laub fliegenden Tierchen in den wundervollen Farben. Nun musste ich doch noch zuschlagen, bevor meine Bohne sich nicht mehr an solchen Motiven erfreuen kann.
Der Schnitt fällt für ein 110 recht groß aus, daher hat der Hoodie noch Mitwachspotential.


Für meine Lauser gab es noch eine passende Mütze dazu. Wie eigentlich immer nähe ich die Minutenmütze von Klimperklein.


Ellenbogenpatches und die Unterteilung am Rücken durch eine Fakepaspel peppen den Hoodie auch von Hinten auf.


Meine Selfmade - Label aus Snappap mag ich inzwischen lieber als die Webbandlabel.



Auch unter den Ösen, am Kordelende und als Label auf den Mützen verwende ich gerne Snappap.


Autumn Dreams Hoodie
Schnitte: "Freya" + Erweiterung "Kroodie" von FinnLeys, Gr. 110
"Minutenmütze" von Klimperklein
Material: "Autumn Dreams" Eigenproduktion von Kati Kunterbunt, dunkelblauer Sommersweat von Staghorn, Bündchen Lillestoff, Sommersweat in Petrol von Traumbeere, Ösen Prym, Kordel von Alles für Selbermacher


Und ab mit dem Hoodie zu Made4Boys, Kiddikram, DienstagsDinge und Creadienstag.

Beste Grüße
Eure

Donnerstag, 19. Oktober 2017

Freddy mit Motti im Wald

Der Herbst ist eine Jahreszeit der ganz besonderen Farben und ich mag es in Punkto Stoffe dann auch gerne in diesen Farben. So finden sich bald ganz viele braune, grüne und rote Farbtöne, aber auch Senf- und Orangetöne im Kleiderschrank meiner Bohne. Eine Kombination möchte ich euch heute zeigen. Zum Herbst gehört auch unbedingt der Fuchs und endlich habe ich den so wunderbaren Fuchsjersey "Freddy, der Fuchs" von Stoff und Liebe angeschnitten und einen Klimperklein-Hoodie mit Astronautenmütze genäht.
Die Hose ist eine Upcycling - Jeans nach unserem Lieblingsschnitt "Mottis Jeans" von Made for Motti. Da die Knie bei den Hosen immer rasant durch sind, habe ich dem Schnitt verstärkte Knie hinzugefügt. Paspeln und Steppnähte in Grün peppen das triste Braun der Hose etwas auf.

Fuchshoodie
Schnitt: "Hoodie mit Astronautenkapuze" aus Klimperklein "Nähen mit Jersey für Kinder" (Buch 3), Gr. 110
Material: Fuchsjersey "Freddy, der Fuchs" von Stoff und Liebe, Bündchen von alles für Selbermacher






Upcycling Jeans
Schnitt: "Mottis Jeans" regular von Made for Motti, Gr. D5 (110)
Material: Alte Jeans von mir, Paspeln von Glücksmarie
Mit dieser Kombi gehen wir nicht nur im Wald, sondern auch bei Made4boys, Kiddikram und der Upcycling Linkparty.
Beste Grüße
Eure


Dienstag, 17. Oktober 2017

Es gibt ihn doch...den Grüffelo

Welches Kind hat das Buch nicht im Schrank? Natürlich ist im Hause NEstHerZ auch ein Exemplar im Bücherregal vorhanden. Im Kleiderschrank wohnte bis jetzt jedoch nicht ein solches Getier. Das haben ich nun geändert und Dank eines Panels, das ich über einige Umwege ergattert habe und den Shapelines von Mamaliebchen ist der Grüffelo in Form eines "Herzbubens" endlich in den Kleiderschrank meines Sohnes eingezogen.

Grüffelo - Hoodie
Schnitt: "Herzbube" von Fred von Soho, Gr. 110
Material: Panel "Grüffelo" ertauscht, "Shapelines vom Mamasliebchen, Bündchen und Unijersey von lillestoff




Und den Existenzbeweis des Grüffelos zeigen wir auch bei Made4boys, Kiddikram und Creadienstag.

Beste Grüße
Eure


Donnerstag, 28. September 2017

Herbstkind 2017 - Finale

Es ist vollbracht. Mein bisher aufwändigstes Projekt, die Jacke "Winterwoold" nach dem Schnitt von Rabaukowitsch, ist fertig. Der Herbstkind Sew Along von Klararabella macht es jedes Jahr möglich, dass ich mich an eine neue Herausforderung wage.

Im letzten Post hatte ich ja schon befürchtet, dass ich nicht fertig werde und tatsächlich kam mal wieder viel dazwischen. Ich habe den Monitor meines Laptops geschrottet (zum Glück habe ich noch meinen alten Laptop, sonst würde es heute keinen Post geben), Sohnemann wurde krank und zu guter Letzt hatte meine Auto noch so seine Macken. Doch wenn die Tag schon ausgebucht sind, gibt es zum Glück ja noch die Abende und Nächte und tagsüber etwas mehr Kaffee ;-) Daher kann ich heute auch mein "Herbstkind 2017" zeigen....ganz, ganz stolz😄

Cordjacke "Herbstkind 2017"
Schnitt: "Winterwoold" von Rabaukowitch, Gr. 116
Material: Cord petrol, Bündchen, Paspel, Gummikordel von Alles für Selbermacher, Futterjersey Eichhörnchen und Eicheln von Nosh, Druckknöpfe von Prym, Sonstige Hersteller: Reißverschluß, Knöpfe, Stopper, Vlieseline
Die Jacke habe ich mit Absicht auf Zuwachs genäht, daher ist sie noch etwas groß.


Die "Winterwoold verfügt über viele tolle Details, die meinen Sohnemann ganz fest einpacken.


Eine abnehmbare Kapuze mit Sonnenschutz, die mit Druckknöpfen am Kragen der Jacke befestigt werden und vorne mit einem Knopf geschlossen werden kann.






 Am Kragen befindet sich noch ein Kinnschutz und über dem Reißverschluss ein Windschutz, der mit Knöpfen geschlossen wird.



Die Ärmel haben innenliegende Bündchen und einen sehr dekorativen Riegel.




Der Saum kann mittels eines Gummis und Stoppern enger gestellt werden, so saust der Wind auch nicht von unten in die Jacke. Am Futter befindet sich noch eine Lasche mit Knopf, die die Gummikordel und den Stopper so festhält, dass diese von außen nicht zu sehen sind.



Paspeln peppen die Jacke auf und bilden Trennungslinien zwischen den beiden Cordstoffen. Das Innenfutter ist aus Jersey, das mit Vlieseline verstärkt wurde und die Jacke leicht füttert. Am Rumpf sind Eichhörnchen, Kapuze und innenliegenden Seitentaschen sind Eicheln und als Armfutter habe ich Steppfutterstoff verwendet, damit man schneller in die Jacke reinschlupfen kann. Jersey im Armfutter kann doch recht nervig sein.




Eines habe ich nicht mehr geschafft. Es fehlt noch eine passenden Mütze und ein Schal aus dem Futterjersey. Doch die zeige ich euch dann ein anderes Mal.

Nun bin ich aber mächtig auf die anderen Werke der Mitnäherinnen gespannt. Auch möchte ich mit bei Klararabella ganz doll bedanken, dass sie uns auch in diesem Jahr wieder ein "Herbstkind sew alonng" ermöglicht hat.
DANKE💕

Nun aber auch noch zu Made4Boys, Kiddikram und CordCordCord.

Beste Grüße
Eure NEstHerZ....die heute pünktlich schlafen geht...

Dienstag, 19. September 2017

Herbstkind sew along #4 - schwitz!

Schnell, schnell...es wird knapp.

Darum geht´s heute: 

Einblick und letzter Feinschliff....eher Einblick

Ich bin schon faaaast fertig ... 
meine Jacke ist erkennbar und es fehlt nur noch der Feinschliff 
Oder bist Du noch mittendrin ... es fehlt noch hier und da was ... 
und Du musst Dich etwas ran halten bis zum Finale ... 

...und jaaaaaaaaaa, ich bin mittendrin, es fehlt die komplette Außenjacke (Außnahme ist die Kapuze) und ich bin schon schon richtig im Stress, denn ich muss mich bis zum Finale richtig ran halten.

Auf was für ein Mammutprojekt habe ich mich da eingelassen? Na irgendwie...
Immerhin habe ich schon etwas zu zeigen. Man soll sich ja auch über die kleinen Dinge und Fortschritte freuen. Doch so ein wenig Bammel habe ich schon, wenn ich an den Reißverschluss mit tausend Lagen Stoff denke. Es bleibt also abenteuerlich im Hause NEstHerZ.

Ohhhhhhhhhhhhhhmm....ich schaffe das, JA!

Nun aber die Einblicke:

Rätsel! Was ist das???




Die anderen Mädels sind bestimmt schon fertig oder nähen in aller Ruhe einen Knopf an oder bügeln oder so....ich schau mal neugierig vorbei. (-> Klick)

Beste Grüße
Eure


Freitag, 8. September 2017

Herbstkind sew along #3

Heute geht es beim Herbstkind sew along um:

Ich habe schon den Stoff gewählt ... bestellt ... oder er ist noch nicht da ... 
Habe mich für einen Schnitt entschieden ... oder kann mich nicht entscheiden ... 
Habe bereits das Schnittmuster gedruckt/abgemalt ... 
oder habe sogar schon den Stoff zugeschnitten


Mein Projekt wird doch umfangreicher und aufwändiger, als ich dachte. Der Schnitt "Winterwoold" von Rabaukowitch umfasst doch so einiges an Schnittteilen. Ich sage es mal so, noch nie habe ich so viele Teile für ein Kleidungsstück zugeschnitten...schwitz. Aus Neugierde habe ich die Zuschnitte der Außenjacke zurechtgelegt, Paspel und Knöpfe dran und so habe ich schon ein ganz gutes Bild davon, wie die Jacke bald aussehen wird. Futter- und Kapuzenzuschnitte fehlen wohlgemerkt auf dem Bild. Wie findet ihr die Kombination?


Immerhin bin ich, neben dem Zuschneiden, auch mit Vliesfixierung auf dem Futterstoff fertig, fürchterliche Arbeit. Da Jersey ja so dehnbar ist und in Kombination mit dem Cord sicherlich schwieriger zu verarbeiten gewesen wäre, habe ich mich entschieden ein Bügelvlies zu benutzen. Nun ist der Jersey fest und auch die Jacke ist etwas dicker und wärmer. Ich denke Cord allein mit Jersey gefüttert wäre doch recht dünn geworden. Für die Ärmel habe ich wattiertes Steppfutter verwendet. Die Jacke lässt sich so einfacher an- und ausziehen.



Ich bin also gut im Zeitplan. Hoffentlich bleibt es so.

Diese Woche setzte ich mich dann an die Maschine und schaue natürlich bei den anderen Mädels vom Herbstkind vorbei.

Beste Grüße
Eure





Dienstag, 5. September 2017

Sommerliche Äpfel und Upcycling - Frida

Äpfel sind doch immer wieder ein schönes Motiv für eine Applikation. Recht schlicht, schnell gemacht und ein schönes Motiv. Das kleine Herz in den Äpfeln von Hamburger Liebe finde ich dabei besonders nett. Zuvor habe ich meine Bohne gefragt, ob denn der Stoff noch gemocht wird und entgegen meiner Erwartungen kam ein "ja Mama". Also ran und das Raglanshirt von Klimperklein.

Kurze Hosen wurden in diesem Sommer auch benötigt. Da meine Bohne ja nun täglich mit dem Rad unterwegs ist, ist es sinnvoller, wenn die Hosen übers Knie gehen. So habe ich diesen Sommer andere Schnitte erprobt und darunter auch nach Ewigkeiten eine kurze Frida von Milchmonster genäht. Die Hose wurde aus einer meiner alten Jeans genäht, ist schön weit und sitzt super. Wahrscheinlich passt sie auch noch nächstes Jahr.

Sommerliche Äpfel
Schnitte: "Raglanshirt" von Klimperklein, Gr.110, Hose "Frida" von Milchmonster, Gr. 110
Material: "Simply Apples" von Hamburger Liebe, Unijersey, alte Jaens, Bündchen, Paspel aus meinem Fundus







Ab mit den herbstlichen Äpfeln zu Made4boys, Kiddikram, Creadienstag, Dienstagsdinge und zur Linkparty Applikationen.

Beste Grüße
Eure