Mittwoch, 16. November 2016

Alles ist möglich - Seth

Ich habe mich sehr gefreut endlich mal an einen Probenähen für einen Hoody teilzunehmen. "Seth", heißt der tolle Schnitt von "Am liebsten Sorgenfrei". Doch eigentlich steckt in diesem Schnitt nicht nur ein Hoody mit Sattelärmeln und ausgefallenen Dreieckstaschen, sondern auch ein Longsleeve, ein T-Shirt mit oder ohne Kapuze, Rückeneinteilung oder doch lieber schlicht? Wollt ihr lange Ärmel oder lieber kurze, mit Ärmeleinsätzen? Vielleicht aber auch eine Bauchtasche, innen oder außen gefällig? Ihr merkt schon, "Seth" gleicht eher einem Baukastensystem und es gibt unendlich viele Möglichkeiten, für Jungs und Mädels, zu jeder Jahreszeit, in vielen Variationen.

Für meinen "Seth" habe ich die Hoodyvariante mit Ärmeleinsätzen, Rückenunterteilung, Kapuze und die Dreieckseingrifftaschen gewählt. Ich finde es nicht einfach viele verschiedene Stoffe zu kombinieren, doch "Seth" lud einfach dazu ein. So habe ich erstmals 4 verschiedene Stoffdesigns in einem Hoody vereint...Bündchen und Applikation nicht mitgerechnet...und finde es doch stimmig. Eine Raketenapplikation, passendes Webbband und Fakekapuzenbänder und -paspeln sind noch zusätzliche Hingucker. So vieles in einem "Seth" vereint, wir sind begeistert!

10, 9, 8, 7, 6, 5, 4, 3, 2, 1 und ab zu "Seth"!












Habt ihr Lust auf noch mehr Designbeispiele?? Klickt doch mal HIER und lasst euch von all den genähten Beispielen überzeugen und inspirieren.

Raketenschnell sind wir auch bei Made4Boys, Kiddikram und den Linkpartys "Webbandliebe" , "Autos und Co." und  "Applikationen" dabei.

Beste Grüße
Eure NEstHerZ

Kommentare:

  1. Der ist ja wunderbar geworden - hier werden die Seths auch total gern getragen und diese wilde Stoffkombi ist dir super gelungen - ach wie eigentlich immer. Wenn hier Nestherz aufblinkt muss ich immer sofort gucken und es ist immer sooo schön. Diese Fakekordeln finde ich auch toll, wie hast du die denn innen befestigt frage ich mich (irgendwo festgenäht oder innen ein Teil, das nicht durch die Öse passst reingemacht?). LG Ingrid und einen gelungenen Start!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Ingrid! Die Fakekordeln habe ich angenäht. Wenn man ganz genau hinsieht, sieht man auch die Naht über der Öse. Doch kürzlich habe ich den Tipp gesehen einen Kamsnap innen zu befestigen. Der kann dann nicht mehr durchrutschen. Fand die Idee prima, aheb sie aber noch nicht ausprobiert.

      Löschen
  2. Cooler Schnitt und mal wieder eine andere Taschenvariante. Eine gelungene Stoffkombi (zwei davon habe ich auch schon verarbeitet) - würde ich unserem Großen auch so anziehen.

    LG Julia

    AntwortenLöschen