Dienstag, 19. Januar 2016

Maritime Krabbeldecke für meinen Neffen

Bis jetzt habe ich immer Krabbeldecken für Freunde genäht, doch diesmal durfte ich solch eine weiche Unterlage für ein Familienmitglied nähen. Da meine Schwester von maritimen Babyartikeln genauso begeistert ist wie ich, hat sie, bzw. ihr kleiner Emilien eine solche Krabbeldecke zu Weihnachten geschenkt bekommen.
Ich denke mein Stil und die Aufteilung meiner Decken ist unter meinen Lesern inzwischen bekannt. Diverse Krabbeldecken wie z.B. meine erste Drachenzwillingsdecke oder auch meine letzte Elefantenkrabbeldecke lassen das Schema erkennen. Diese Decke ist jedoch in starker Anlehnung an die maritime Zwillingsdecke entstanden, die noch immer mein Liebling ist.
Wie immer schneide ich 15 x 15 cm Quadrate zu und umrahme damit die mit Namen und Bild applizierte Mitte. Der Rand ist meist nochmals weiß eingefasst. Gefüttert ist die Decke mit einer "Schwedenbettdecke" und nochmals auf der Unterseite mit einem Schwedenfleece" unterlegt. So ist alles schon weich und warm.
Meine Schwester war begeistert.....und ich bin es auch immer, wenn ich solch ein Mammutprojekt beendet habe;).




Dann schippert die Krabbeldecke mal rüber zu  Creadienstag, Kiddikram, Made4Boys und zur "AKN" (Applikationenlinkparty).

Beste Grüße
Eure NEstHErZ

Dienstag, 5. Januar 2016

Robonello am Körper dank Stoffweltenkarte

Ein frohes neues Jahr wünsche ich euch!!!

Dann will ich mich mal gleich um meinen Vorstatz " intensivere Blogpflege" kümmern und euch eines der Hoodies zeigen, die noch in 2015 entstanden sind. 

Zu diesem Stoff und Hoodie gibt es eine kleine Geschichte. Beim Norddeutschen Nähtreffen (von Fadenmonster), an dem ich ab und an teilnehme, fiel mir so eine kleine Karte mit einem grünen Roboter in die Hand. Irgendwann entdeckte mein Sohn diesen kleinen Robonello und schleppte ihn Wochenlang mit sich rum, hielt ihn in der Hand und bewunderte ihn und die Karte schaute sogar bei den Mahlzeiten zu. So viel Bewunderung....ich konnte nicht anders und bestellte den passenden Stoff und nähte einen Hoodie für meine Bohne. Freudestrahlend zeigte er die Karte und zeigte auf den passenden Robonello auf dem Hoodie, wollte ihn sofort anziehen und nicht mehr ausziehen. So ein Volltreffer!!! Aber pssst....ich mag den Stoff ja so gar nicht....doch für so ein Kinderlächeln vernäht man dann doch auch "weniger schöne" Stoffe.

Der Basisschnitt des "Robonello-Hoodies" stammt vom Frechdachs aus der Zwergenverpackung. Tasche, Armpatches und Kragen habe ich dazu gebastelt und finde das Endergebnis ganz gut gelungen. Wollte noch das "Beste" aus dem Stoff rausholen;)

Robonello-Hoodie
Schnitt: Frechdachs aus der Zwergenverpackung von Farbenmix (abgewandelt) , Gr. 92
Material: Robonello von Stoffwelten, Ringeljersey vom Stoffmarkt, Bündchen, Ösen, Kordel, Webband aus dem Fundus




Die Roboter krakseln dann mal rüber zu Made4Boys, Kiddikram und Creadienstag.

Beste Grüße
Eure NEstHerZ