Sonntag, 22. November 2015

Motti "extra"

Wenn ich euch Hosen zeige ist es meist,  in letzter Zeit eigentlich immer die "Hose Motti" von Made for Motti. Mit diesem Hosenschnitt kann man aber auch unglaublich viel herumspielen und nahezu jede Version von Hosen nähen, die man braucht. Schon beim Probenähen tat ich das und verpasste der Motti einen "halben Fakehosenschlitz". Inzwischen hat die liebe Dominique ihr Freebook erweitert und ein Version ohne Unterteilung der Hose, dafür mit Fakehosenschlitz hinzugefügt.

Auch wenn es schon ein Weilchen her ist, möchte ich euch trotzdem meine "Motti extra" zeigen. Beim Zuschnitt habe ich auf eine Unterteilung verzichtet und dafür einen Hosenschlitz ans Schnittmuster eingezeichnet. Auch habe ich den Bauchbund so genäht, dass er zu öffnen (nur mit Knopf) ist und ein weitenverstellbares Gummiband eingearbeitet. Das liebe ich immer an den gekauften Hosen so sehr. Die vorderen Eingrifftaschen und Knieverstärkerungen habe ich auch noch hinzugefügt. Auch wenn der Hosenschlitz nicht ganz mittig schließt und sich ein wenig wölbt, wird die Hose gerne und viel getragen.

 
Motti extra
Schnitt: Hose Motti von Made for Motti (abgewandelt)
Material: Meine alte Jeans, Ersatzknöpfe meiner alten Jeans, Paspelband, Gummi und Knöpfe aus meinem Fundus






Die Hose ist übrigens aus einer meiner alten Jeans genäht und dieses Beispiel von "aus alt mach neu" schicke ich mal rüber zu Made4Boys und Kiddikram.

Beste Grüße
Eure NEstHerZ


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen