Mittwoch, 11. Juni 2014

Gepimpter "Hamburger Jung"

Ich wollte es schon immer tun, pimpen, und es fehlte letztlich nur ein ausschlaggebendes Ereignis. Dieses schöne gestreifte Shirt (ein Erbstück der kürzlich benähten Schwestern) wollte über den "Dickkopf" meines Sohnes nicht passen, obwohl Gr. 86 angegeben war. Ärgerlich, weil ich doch die Streifen so mag. Aber da war der Grund...endlich auch mal ein Shirt pimpen. Gedacht, getan und schnell mein Lieblingflockbügelbild rausgekramt, Kragen abgeschnitten, neues Bündchen ran, Ziernaht und ein Stück vom maritimen Webband und fertig ist ein "Hamburger Jung". Hach und nun gefällt mir das Shirt noch viel besser und der "kleine Dickschädel" passt auch durch.








Schade nur, dass der Schriftzug von Weitem eher schlecht zu erkennen ist....




 "Hamburger Jungs" treiben sich auch gerne bei made4BoysKiddikram und MiM (maritimes im Monat) rum.

Beste Grüße
NEstHerZ

Kommentare:

  1. Das Problem kenn ich gut. Viel zu Enge Halsauschnitte für große Kinderköpfe. Wer macht eigentlich so einen Blödsinn. Aber Du hast das Problem souverän gelöst. Sieht viel besser aus als vorher.
    Liebe Grüße vom Hockfrosch

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieben Dank für deinen netten Kommentar. Du hast recht, diesen Blödsinn kann man nicht verstehen.
      Beste Grüße
      NEstHerZ

      Löschen
  2. Mal wieder absolut wundervoll! :-)
    LG

    AntwortenLöschen