Samstag, 10. Februar 2018

Ahoi Piraten! - Faschingskostüm 2017

Anfang 2017 stachen hier die Piraten in See, fanden die größten Schätze und kämpften stets mit dem größten Mut. Klar, zum Fasching gab es nur eine Person, in die meine Bohne schlüpfen wollte...ein Pirat. Viele Möglichkeiten und Ideen kamen mir in den Sinn. Am Ende gefiel mir der "edlere" Pirat im "Gehrock" am besten. So versuchte ich eine Weste zu nähen, die dem Gehrock etwas ähnelte (abgewandelter Westenschnitt aus einer Ottobre). Rote und goldene Bänder, Zierstich und silberne Knöpf runden den Schnitt ab. Passend gab es ein Hemd mit weiten Ärmeln und einer Leiste am Hals, die mit Bändern zusammengehalten wird. Dafür habe ich zwei alte Shirts von mir zerschnitten. Eine Kniehose nach dem Schnitt "Frida" von Milchmonster (Nickerbockerversion) gab es ebenfalls dazu. Den Piratenhut habe ich einfach aus zwei Filzplatten zugeschnitten und zusammengenäht. Wieder goldene und rote Bänder und einen Piratenkopf drauf und fertig (das ging wirklich schnell). Schwert und Augenklappe lagen bereits in der Verkleidungskiste. Nun aber meine Bohne als Pirat.
...pssssst, gestern war er als Ritter unterwegs.






Wir stehen in See und nehmen Kurs auf Kiddikram und Nähzeit am Wochenende.

Beste Grüße
eure

Freitag, 9. Februar 2018

Dinoliebhaber mögen es warm

Klirrenden Kälte, brrrrr...da hilf nur dick einpacken. Bei uns hat sich die Mütze "be(sch)(m)ützt" von klararabella und die Halssocke von olilu bewährt. Beides Freebooks. Außen habe ich einen der grauen Jahreszeit trotzenden, farbenfrohen Dinojersey verwendet. Innen wärmt grüner Teddystoff aus 100% Baumwolle. So richtig gut hat meiner Bohne der Bommel (auch in der Anleitung von klararabella) gefallen. Die Bilder stammen noch vom letzten Winter. Doch meine Bohne trägt beides auch noch in diesem Winter. 





Die Winterdinos blicken auch bei Kiddikram und der kostenlosen Schnittmuster Linkparty vorbei.

Beste Grüße
eure


Freitag, 12. Januar 2018

Alle Jahre wieder... Feuerwehrmann Sam

Ein frohes, glückliches, gesundes und nähreiches Jahr 2018 wünsche ich euch!

So vieles ist im letzten Jahr unter meiner Nadel entstanden, leider habe ich nur einen Bruchteil davon zeigen können. Also nehmen wir einiges aus 2016 und 2017 ins Jahr 2018 mit. Dazu gehört auch die Begeisterung meiner Bohne für diesen englischen Helden Sam...was war der gleich nochmal von Beruf??? Ach ja, Feuerwehrmann! So gab es zu Weihnachten 2016 diesen Hoodie mit besagtem Helden. Noch immer wird er liebend getragen. Der Name des Schnitts "Herzbube" von Fred von Soho passt da wunderbar. Der "Herzbube" meines Sohnes auf dem "Herzbuben" für meinen "Herzbuben".

Hoodie "Feuerwehrmann Sam"
Schnitt: "Herzbube" von Fred von Soho, Gr. 104
Material: Panel aus einer Tauschbörse, Jeanssweat Lillestoff, Bündchen und gelber Jersey aus meinem Fundus.
Weinnachten 2017 war der englische Held noch immer eine Held. Also gab es zum letzten Fest noch ein Kostüm. Doch das zeigen ich euch bald...ähm..ich hoffe dieses Jahr 😉

Endlich wieder dabei, bei Made4boys und Kiddikram.

Beste Grüße
Eure


Freitag, 8. Dezember 2017

Minutenmütze und Halssocke zur Herbstkindjacke

Ich schaue gerade zum Fenster raus und es schneit. Oh je, dabei wollte ich euch noch so vieles aus dem Herbst....dem Sommer....dem Frühling. Nun ja, Mütze und Halssocke sind im Winter ja auch unentbehrlich. Das Set gehört zu der diesjährigen "Herbstkindjacke", deren Fütter aus diesem Jersey besteht. Mehr dazu und zum Sew Along findet ihr HIER.
Die Fotos entstanden bei unserem ersten Drachensteigen...sooo schön war es.

Schnitt: Minutenmütze von Klimperklein, Halssocke von Olilu
Mehr zur Jacke -> HIER



Ab damit zu Made4boys und kiddikram.

Beste Grüße
Eure 

Montag, 4. Dezember 2017

Dracula...unser erstes Halloween

Nein, eigentlich mag ich Halloween so gar nicht. Es gibt bei uns keinen Kürbis und unheimlich ist es hier eigentlich auch nie. Doch so ein 4-jähriger, gerade mal 109 cm groß, fragte mit Engelsstimme: "Mama, ich möchte zu Halloween ein Vampir, ich möchte Dracula sein." Nun hat es uns doch eingeholt...Trends, die andere Kinder in der Kita verbreiten und Supermärkte, in denen es vor Halloweenartikeln nur so wimmelt. So voller Wünsche gefüllte Kinderaugen können ja hypnotisierend sein und schneller als ich denken konnte sagte ich "JA". Da war es passiert. Der Kommerz hatte gesiegt....die sind aber auch überzeugend, die Kleinen.
Es sollte also Halloween geben, verkleiden und mit dem Beutel auf süßen Beutefang gehen, nur wo? An diesem Tag war auch noch Reformationstag und alle Läden hatten geschlossen. Klingeln in Wohnhäusern? Ich tat mich mit anderen, genauso unerfahrenen Eltern zusammen und über Ecken und Ecken fanden wir in unsere Wohngegend eine wundervolle Straße, in der Halloween ausgiebig gefeiert wurde.
Nun konnte ich auch dem innigen Wunsch meines Sohnes nachgehen und einen Vampirumhang nähen. Für den Umhang hatte ich keinen Schnitt parat, also schnitt ich einfach drauf los, um aus den schwarzen Pannesamt das Maximum an Umhang herauszuholen. Abgesetzt wurde das Schwarz mit einem schönen roten Futterstoff, den ich mal als Rest geschenkt bekam. Ich finde, dass der Umhang dadurch richtig edel wirkt. Der Kragen wurde noch mit sehr festem Vliesline verstärkt. Die Schminke, das Gebiss, die Frisur (war das ein Wachsgeschmiere bis die endlich hielt) und das Kunstblut verwandelten meine "ach so süße" Bohne in den gefährlichen Dracula und unser erstes Halloween hat nicht nur meinem Sohn riesigen Spaß gemacht, sondern auch mir.


Unser Dracula! Den bösen Blick beherrscht er schon ganz gut. Er liebt es, in andere Rollen zu schlüpfen und oft überzeugt er auch.


Auch wenn es inzwischen eher weihnachtlich zugeht, wandern wir noch einmal erschreckend zu Made4boys und Kiddikram.

Beste Grüße
Eure


Dienstag, 24. Oktober 2017

Autumn Dreams

Eigentlich reicht der Titel schon, denn genauso heißt das zauberhafte Stöffchen von Kati Kunterbunt, das ich am Kroodie von FinnLeys vernäht habe. Schon seit zwei Jahren liebäugle ich mit den im Laub fliegenden Tierchen in den wundervollen Farben. Nun musste ich doch noch zuschlagen, bevor meine Bohne sich nicht mehr an solchen Motiven erfreuen kann.
Der Schnitt fällt für ein 110 recht groß aus, daher hat der Hoodie noch Mitwachspotential.


Für meine Lauser gab es noch eine passende Mütze dazu. Wie eigentlich immer nähe ich die Minutenmütze von Klimperklein.


Ellenbogenpatches und die Unterteilung am Rücken durch eine Fakepaspel peppen den Hoodie auch von Hinten auf.


Meine Selfmade - Label aus Snappap mag ich inzwischen lieber als die Webbandlabel.



Auch unter den Ösen, am Kordelende und als Label auf den Mützen verwende ich gerne Snappap.


Autumn Dreams Hoodie
Schnitte: "Freya" + Erweiterung "Kroodie" von FinnLeys, Gr. 110
"Minutenmütze" von Klimperklein
Material: "Autumn Dreams" Eigenproduktion von Kati Kunterbunt, dunkelblauer Sommersweat von Staghorn, Bündchen Lillestoff, Sommersweat in Petrol von Traumbeere, Ösen Prym, Kordel von Alles für Selbermacher


Und ab mit dem Hoodie zu Made4Boys, Kiddikram, DienstagsDinge und Creadienstag.

Beste Grüße
Eure

Donnerstag, 19. Oktober 2017

Freddy mit Motti im Wald

Der Herbst ist eine Jahreszeit der ganz besonderen Farben und ich mag es in Punkto Stoffe dann auch gerne in diesen Farben. So finden sich bald ganz viele braune, grüne und rote Farbtöne, aber auch Senf- und Orangetöne im Kleiderschrank meiner Bohne. Eine Kombination möchte ich euch heute zeigen. Zum Herbst gehört auch unbedingt der Fuchs und endlich habe ich den so wunderbaren Fuchsjersey "Freddy, der Fuchs" von Stoff und Liebe angeschnitten und einen Klimperklein-Hoodie mit Astronautenmütze genäht.
Die Hose ist eine Upcycling - Jeans nach unserem Lieblingsschnitt "Mottis Jeans" von Made for Motti. Da die Knie bei den Hosen immer rasant durch sind, habe ich dem Schnitt verstärkte Knie hinzugefügt. Paspeln und Steppnähte in Grün peppen das triste Braun der Hose etwas auf.

Fuchshoodie
Schnitt: "Hoodie mit Astronautenkapuze" aus Klimperklein "Nähen mit Jersey für Kinder" (Buch 3), Gr. 110
Material: Fuchsjersey "Freddy, der Fuchs" von Stoff und Liebe, Bündchen von alles für Selbermacher






Upcycling Jeans
Schnitt: "Mottis Jeans" regular von Made for Motti, Gr. D5 (110)
Material: Alte Jeans von mir, Paspeln von Glücksmarie
Mit dieser Kombi gehen wir nicht nur im Wald, sondern auch bei Made4boys, Kiddikram und der Upcycling Linkparty.
Beste Grüße
Eure