Freitag, 13. April 2018

Husch husch in den Dschungel

Aus husch, husch ins Körbchen wurde ein husch, husch in den Dschungel. Zum Glück fallen aber auch in diesem Schlafanzug schnell die Augen zu.
Da ich den Tukan so nett und einfach per Hand auszuschneiden (aufgebügelte Plotterfolie) fand, wacht er nun auf der Brust über den Schlaf meines Sohnes. 
Unsere Schnittkombination der Schlafanzüge haben sich auch geändert. Die Hose bleibt weiter die "Fall Asleep" aus Ottobre 6/15 und wird mit unserem neuen Lieblingsschnitt " Basicshirt" aus dem Buch "Klimperklein! Nähen mit Jersey für Kinder" ergänzt.

Schlafanzug "Tukan"
Schnitte: Schnitte: Hose: "Fall Asleep" aus Ottobre 6/15 , Gr. 110. Shirt: " Basicshirt" aus dem Buch "Klimperklein! Nähen mit Jersey für Kinder" , Gr. 110
Material: Jersey "Rumble in the jungle" und Streifenjersey von lillestoff, Bündchen und Plotterfolie aus dem Fundus
Husch, husch ab mit euch zu Made for Boys, Kiddikram, LilleLiebLinks und Nähzeit am Wochenende

Beste Grüße
Eure 

Donnerstag, 5. April 2018

Es war einmal....ich mag keine Monster

Vor fast genau 4 Jahren nannte ich einen Post "Ich mag keine Monster". Nun, so ein wenig habe ich meine Meinung geändert. Zumindest gilt das für den Klassiker "Monstrello" von Stoffwelten. Den finde ich inzwischen so witzig, dass ich einen von den Kerlchen in groß applizieren musste. Mein Sohenmann passt sich  der Kleidung an....oder ist es umgekehrt???

Monstershirt
Schnitt: Raglanshirt von Klimperklein, Gr. 110
Material: Jersey "Monstrello" von Stoffwelten, Unijersey und Bündchen von Alles für Selbermacher, Fleece-, Plüsch- und Jerseyreste aus dem Fundus
Na dann erschrecken wir mal alle bei Made for Boys, Kiddikram und der Linkparty "Applikationen"


Beste Grüße
Eure

Freitag, 30. März 2018

Eine für alle Fälle - Klimperklein Minutenmütze

Jeder hat ja so seine Lieblingsschnitte oder solche, die sich einfach bewährt haben. Sei es, weil sie einfach und schnell genäht sind, ein schönes Design haben oder gut sitzen. Optimal sollten ein Schnitt alle drei Punkte beinhalten. Die Minutenmütze von Klimperklein ist für uns so ein Schnitt. Ich weiß nicht, wie oft ich sie schon genäht habe, aber wir lieben diese Mützen und gerne kombinieren wir sie mit der Halssocke von Olilu (Freebook). Hier eine gesammelte Auswahl von Mützen, die ich noch nicht gezeigt habe.

Kopflastig geht es dann mal zu Made for Boys, Kiddikram und Nähzeit am Wochenende.

Beste Grüße
Eure

Dienstag, 27. März 2018

Osterhasenkörbchen - eine Rasselbande

Jedes Jahr nähe ich zu Ostern immer für die Familie irgendein Osterkörbchen oder Behältnis für die süßen Leckereien. Leider vergesse ich meist, die Ergebnisse zu fotografieren oder wenn, dann mal ein schnelles Beweisfoto. Aber da wir so kurz vor den Feiertagen stehen, zeige ich euch doch  nochmal die Rasselbande, die ich vor zwei Jahren genäht habe. Entschuldigt bitte das schlechte Bild.


Im Internet habe ich mich zu diesen Nestern inspirieren lassen. Den Schnitt habe ich selbst entworfen und die Gesichter frei Schnauze appliziert und genäht. Basis waren die Reste einer Ikea Fleecedecke, die ich sonst für die Krabbeldecken verwende. Ich fands klasse, dass so die Reste auch noch vernäht werden konnten. Innen und an den Ohreninnenseiten habe ich Webware eingesetzt, die sich noch in meinem Fundus fand.

Dieses Jahr gibt es Nester, die ich bei Makerist gefunden habe. Sie sind auch schon fertig. Hoffentlich vergesse ich nicht das fotografieren 😉

Die Rasselbande schicke ich dann rüber zu Dienstagsdinge, Creadienstag, TT - Taschen und Täschchen und zur Linkparty "Applikationen".

Beste Grüße
Eure 

Findus am Kind

Ich denke jeder kennt die beliebte Buchreihe "Findus und Pettersson". Auch hier wird sie gerne gelesen. Als Stoff & Liebe letztes Jahr eine Eigenproduktion anbot, schnappte ich gleich zu. Die Streifen waren in der Stoffmenge etwas knapp und daher musste ich beim Kragen improvisieren. Genäht habe ich den Hoodie aus dem 3. Klimperkleinbuch. Die Kapuze habe ich einfach zum Kragen umgemogelt. Das Ergebnis machte mich zwar nicht ganz zufrieden, aber ich denke es geht. Die kleinen Extras am Hoodie mit dem Kater mag ich hingegen sehr. Die Bilder sind vom beschrifteten Stoffrand.





Pulli Findus
Schnitt: Hoodie aus "Klimperklein, Nähen mit Jersey für Kinder", Gr. 110
Material: Jersey Panel von Stoff & Liebe, Bündchen von Alles für Selbermacher
Mit einem Katzensprung ab zu Made for Boys, Kiddikram, Creadienstag und DienstagsDinge.

Beste Grüße
Eure


Dienstag, 13. März 2018

Breitcord - Motti mit Fuchs

Er ist noch immer "IN", der Fuchs und nach wie vor sehr beliebt bei meiner Bohne und mir. So ein beliebtes Motiv kann natürlich nur im Duo mit der Lieblingshose "Mottis Jeans" von Made for Motti daher kommen. 
Für den Pulli habe ich Blockstreifensommersweat verwendet und einen flauschigen Fuchs appliziert. Die Augen wurden aus Kam Snaps gemacht und ein Knopf dient als Schnauze. Der Pulloverschnitt stammt aus dem Buch "Kinderleicht, Nähen mit Jersey für Babys und Kids" von Klimperklein.

Für die Hose habe ich cognacfarbenden Breitcord vernäht. Diesmal ohne Ziernähte oder anderen Schnickschnack, sondern gezielt schlicht. Es ist schon was dran, weniger ist manchmal mehr.

Fuchspulli
Schnitt: "Pulli" aus dem Buch "Kinderleicht, Nähen mit Jersey für Babys und Kids" von Pauline Dohmen, Gr. 110
Material: Blockstreifensweat von Alles für Selbermacher, Plüschreste, Kam Snaps, Knopf und Bündchen aus dem Fundus
 



Mottis Jeans Breitcord
Schnitt: "Mottis Jeans (regular)" von Made for Motti
Material: Breitcord vom Stoffmarkt
Mit der Kombi wandern wir zu Creadienstag, Made for Boys, Kiddikram, Cord Cord Cord und der Linkparty "Applikationen".

Beste Grüße
Eure 

Sonntag, 11. März 2018

Nosh U-Boote - der Wahnsinn hat sich gelohnt

Ihr kennt das sicher, oder? Da sieht man einen Stoff, ist sofort verliebt und will ihn am liebsten sofort kaufen. Hätte ich auch, gäbe es da nicht das kleine Wort "vergriffen". So erging es mir bei den U-Booten von Nosh. Die Geschichte begann 2016 und ich suchte lange, sehr lange. Endlich war jemand auf einer Tauschbörse gnädig und tauschte mit mir. Da hielt ich endlich die zwei kleinen Stoffstücke in den Händen. Es musste was besonderes daraus werden...nur nicht verschneiden, wie die Stücke zu einem Shirt vernähen, wie kombinieren, womit? Es dauerte nochmal so lange, bis ich alles zusammen hatte und die Überlegung der Kombination abgeschlossen war und ich wagte die Schere anzusetzen.

Heraus gekommen ist ein Shirt nach dem Freebook  "Mamas naehen Basisshirt" mit seitlicher Teilung von Mamanähblog, das ich mit einer Knopfleiste (andere Anleitung) kombiniert habe.



Auch wenn sich einen gewisser Grad des "Verrücktseins" hinter diesem Shirt verbirgt, bin ich doch mächtig stolz auf das Ergebnis und meine Bohne mag es zum Glück auch.


Tauchfahrt auch bei Kiddikram, Menschen(s)kinder, Autos & Co, und den Linkpartys "Nähzeit am Wochenende", "Kostenlose Schnittmuster" und "Für Söhne und Kerle"


Und welcher Jungsmama auch so sehr die Linkparty "Made4boys" fehlt (seit diesem Jahr gibt es sie nicht mehr) wie mir, die findet nun neue Inspiration bei Sewing Elch und der Linkparty "Made for Boys"....danke Daniela !!!

Einen schönen Sonntag!
Eure